Unsere Sicherheit!

Sauerstoff ist der wichtigste Retter bei allen Tauchunfällen. Deshalb sind alle unsere Boote mit einem Sauerstoffsystem ausgestattet. Um aber effizient auch helfen zu können, werden unsere Tauchlehrer und Guides jedes Jahr erneut auf den richtigen Umgang mit einem Verunfallten und dem Sauerstoffsystem geschult. 

 

Zu unseren Sicherheitsvorschriften zählt auch die permante Anwesenheit des Patron/Kapitän oder Tauchlehrers an Bord. Obwohl wir nur einige Minuten bis zum Land brauchen, wo die Rettungskette fortgesetzt werden kann, sind wir von der ersten Minute an in der Lage, wichtige medizinische Massnahmen direkt an Bord einzuleiten. Dabei hilft natürlich die Zusammenarbeit des Teams, sowie unsere ständige Weiterbildung im Rettungsbereich. 

Dr. Juan Batle als Leiter von MEDISUB steht dabei im 24 Stunden Notdienst jederzeit zur Verfügung. Er ist für uns innerhalb weniger Sekunden am Telefon erreichbar, und kann schon hier hilfreich zur Seite stehen. Alles weitere wird dann umgehend und zeitgleich in die Wege geleitet werden. 

Wir arbeiten täglich an unserem Ziel, diesen Service niemals in Anspruch zu nehmen, obgleich der Ernstfall immer passieren kann. 


Auf den Balearen gibt es immer wieder Tauchschulen, die sich nicht an die Sicherheitsvorschriften halten, oder nicht alle Genehmigungen haben. Leider können wir dies nicht verhindern, jedoch durch Aufklärung versuchen wir uns von diesen stark abzugrenzen. 

 

Wichtig: 

Wir sind vom Gesetz verpflichtet eine gültige und in Spanien anerkannte Tauchversicherung für jeden Gast nachzuweisen. Deshalb kommen Kosten für diese bei Nichtbesitz dazu.

 
Ranking-Hits